DBO - Deutsche Buddhistische Ordensgemeinschaft

Volle Ordination für Frauen in Evry, Frankreich vom 10. bis 17. August 2015 – Bhikshuni Losang & Bhikshuni Drime

Hintergrund-Informationen

Zu der Zeit von Buddhas Wirken entstand eine immer grössere Interessensgemeinschaft von Menschen, die nach Buddhas-Lehre leben wollten. Das erforderte bestimmte Regeln, welche sowohl förderlich für die Ausbreitung der Lehre als auch das Zusammenleben von Ordinierten und Laien war.

In dieser Zeit war es üblich, dass die Frauen die Hausarbeit erledigten und die Männer das Sagen hatten. Deshalb gab es für die Frauen, welche Buddha nachfolgen und die Ordination erhalten wollten, zusätzliche Regeln für die Nonnen, um die Frauen zu schützen und die Männer zufrieden zu stellen.

Die Ordinierungs-Rituale und Regeln breiteten sich im Laufe der Jahre in verschiedenen Ländern aus, wurden übersetzt und weitergegeben. Zum Teil gingen auch Linien „verloren“ einige konnten aber wieder aktiviert werden.

Ordinieren bedeutet, den Buddhaweg zu gehen, Hauslosigkeit und das gewöhnliche Leben aufgeben, den gewöhnlichen Namen aufgeben, das gewöhnliche Aussehen aufgeben, Geistestraining…

Eine Ordination erfolgt in allen Traditionen stufenweise aber mit unterschiedlichen Benennungen. Eine erste Probezeit für die Jüngsten, die dann Novizinnen sind, und für Frauen noch eine zusätzliche 2jährige Probezeit. Erst danach kann die Vollordination gegeben werden, welche auch das Tor zu sämtlichem Studienmaterial öffnet.

Im Tibetischen Buddhismus gibt es die Vollordination nur noch für Mönche. Die Frauen sind und bleiben Novizinnen, es sei denn, sie erhalten die Ordination von einer noch bestehenden, anerkannten Linie.

Da sich für uns die wunderbare Gelegenheit ergab die Vollordination mit den Vietnamesen zusammen hier in Europa zu bekommen, haben wir uns nach langem hin und her dazu entschlossen diesen Schritt zu wagen, Neuland zu betreten, nach bestem Wissen und Gewissen all die Regeln einzuhalten, aber auch um Erfahrungen für die „Nächsten“ zu sammeln…

Anenja Vihara - NonnenordinationVolle Ordination (Bhikkhuni Ordination) für Frauen in Frankreich, Evry, 2015
© Manh Tien LE

Der Hochehrwürdige Thich Nhu Dien, Gründerabt von der Pagode in Ravensburg und Hannover, ein Mitorganisator der Vollordination in Frankreich sowie ein aktiver Förderer und Unterstützer der DBO, hatte uns eingeladen nach Paris zu kommen, um die Bhikshuni-Ordination zu nehmen. Dies haben wir dankbar angenommen.

Es war schon eine spezielle Erfahrung mit anderssprachigen Frauen jeden Alters, eine Woche auf engem Raum zusammen zu leben … Wir waren froh für alle Hinweise, was man tun oder lassen sollte … Eine gute Übung im Loslassen, nicht planen … im Moment zu leben, das Beste aus jedem Moment zu machen, Nächstenliebe, Geduld!

Das Ganze war nicht nur einmalig für uns – wie ein Traum –sondern auch für die Vietnamesen, denn:

Anenja Vihara – NonnenordinationPagode Chùa Khánh Anh - Evry

Über den gesamten Zeitraum gabe es immer irgend eine Veranstaltung: Puja, Belehrung, Erklärungen zum Prüfungsablauf, zur Befragung, zur Ordination, den Gelübden, kontrollieren ob jede Anwärterin auch die richtigen Roben und Utensilien hatte … von morgens bis abends volles Programm!

Die Ersten standen bereits 4 Uhr am Morgen auf und spätestens um 6 Uhr waren die letzten im Tempel versammelt. Alles ging gut und am Freitag, dem 14. August 2015 wurde uns die Bhikshuni-Ordination gewährt.

Da einige von uns schon mehr als dreissig Jahr Novizinnen waren, wurde uns die zweijährige Zwischenstufe erlassen und beide „Einweihungen“ am gleichen Tag gegeben.

Wir fühlten uns wirklich unwahrscheinlich beschenkt! Möge es uns gelingen, mit unserem Denken und Handeln allen Lebewesen und der Ausbreitung des Dharma von Nutzen zu sein.

Bis zu unserer Rückreise am 17. August fanden noch viele Festaktivitäten statt.

Mit der Bhikshuni-Ordination haben wir mehr Regeln und Verpflichtungen auf uns genommen und werden dadurch nun auch ein stärkeres Verdienstfeld für andere. Es ist uns ein Anliegen unseren Geist zu schulen, das Dharma weiter zu geben und dem Menschen Unterstützung anzubieten.   

Anenja Vihara – Nonnenordination

Möge sich alles segensreich entwickeln.

Ehrwürdige Bhikshuni Drime und Ehrwürdige Bhikshuni Losang, Schweiz, 2016

line gothic

Weitere Informationen